Bratwurst – eene mit viel Sämf!

[Leipzig]

Die gute alte Bratwurst. Sorry liebe Stuttgarter, aber da kommt keine Rote ran. Und richtig gute Bratwürste kriegste nur im Osten. Zum Beispiel in Leipzig, nähe Augustusplatz – meistens vorm Kaufhof – bei einem Straßenverkäufer. Flott auf die Hand mit Bautzner Senf, hmmmmm!

allesesser Bewertung: 2

 

 

 

 

 

 

 

Lageplan >>>

LEIB+SEELE Oder: Das Auge isst mit

[Stuttgart]

Das erste Mal sind wir zufällig im Leib+Seele gelandet und waren begeistert. Hochwertige Speisen, liebevoll und raffiniert angerichtet und geschmeckt hat es auch. Sogar sehr.
Das zweite Mal waren wir vorsätzlich da. Leider an einem überfüllten Freitagabend, sodass wir sehr lange gewartet haben bis alles kam. Und dann war es leider nur lauwarm – auch der angeblich erfrischende Nachtisch. Geschmeckt hat es trotzdem. Sogar sehr.

allesesser Bewertung: 2

 

 

 

 

 

 

 

Lageplan >>>

ARGO: Wie in Griechenland.

[Esslingen/a.N.]

Das ARGO ist eine Taverne auf der Neckarinsel. Eine kleine Oase im stressigen Drumherum. Bei schönem Wetter kann man draußen sitzen und wer Glück hat, sieht das vom benachbarten Tierpark ausgebüchste Pfauenpärchen vorbei schlendern. Hier bestellt man zusammen am besten viele kleine Vorspeisen und probiert alles durch. Von verschiedenem Meeresgetier, über eingelegtem Gemüse, bis hin zum Fleischbällchen ist es durch die Bank weg lecker. Wichtig: Ouzo trinken, der ist sehr mild und schmeckt sogar meiner Mutter.

Auf der Website beschreibt sich das Argo so:
„Erleben Sie Griechenland.
Für Kenner.
Griechische Küche auf Ursprüngliche Art.
Freundlicher Service. Erholsames Umfeld.“

So ist es und nicht anders.

Wir haben dort übrigens gelernt, es gibt griechischen Wein, der schmeckt.
Nämlich der: „Biblia Chora“ Der hat uns so gut gefallen, dass wir ihn regelmäßig nach Hause bestellen.

Yamas!

allesesser Bewertung: 2

 

 

 

 

 

 

 

Lageplan >>>

 

Aug 5, 2012 - 01 Wer, wie, was?    No Comments

Wieso machen wir das?

Hauptsächlich aus Spaß´ an der Freud´. Wir lieben Essen und möchten unseren Freundes- und Bekanntenkreis Tipps geben, wo es sich lohnt für den kleinen Geldbeutel den Bauch voll zuschlagen oder auch mal fein rausgeputzt in einem noblen Restaurant zu dinieren. Auch vor einem Griff ins Klo wird gewarnt.

Als wir einen guten Freund [selbst Club- und Restaurantbesitzer] erzählten, dass wir einen Blog übers Essenbewerten machen wollen, sagte er leicht genervt: „Nää, bitte nicht.“

Wir geben uns daher große Mühe und wollen keine kleinkarierten Kritiken abliefern. Wir möchten unsere Eindrücke weiter geben – von der Freibad-Currywurst, über die Hausmannskost bis hin zum stilvollen Menü.

Denn wir bewerten aus dem Bauch heraus.

 

 

 

 

Wer wir sind? >>>

 

Seiten:«12345678»